Nach meiner no-bake Maracujafrischkäsetorte mit weißem Schokocrispieboden hattet ihr euch noch ein genau so einfaches und frisches Rezept in einer Schoko-Kaffee-Variante gewünscht. Here it comes…

Wieder ziemlich easy, nur zum zusammenrühren und zwischendurch kühl stellen. Wies genau geht verrate ich euch gleich.

Diese Variante ist leider nicht histaminarm (zu viel Schoko und Kaffee) aber dafür glutenfrei und kann ebenfalls in der Normalo- oder der Light-Variante gemacht werden. Wähl einfach die zu dir passenden Zutaten:

Du brauchst:

NormaloversionLightversion
Für den Boden:
eine Tasse Reiscrispies oder Frühstückspuffreis
150g Vollmilch oder Zartbitterschokolade

Für die Cremeschicht:
150g Frischkäse
150g 40% Quark oder Mascarpone
4 EL starker Espresso
etwas Sanapart bzw. Sahnesteif
1 EL Kakaopulver
100g Puderzucker (abschmecken evtl. etwas mehr oder weniger)

Für das Topping:
100g Vollmilch oder Zartbitterschokolade / Kuvertüre
optional zur Deko: Schokotröpfchen oder noch besser Kaffeebohnen

Für den Boden:
eine Tasse ungesüßten Puffreis
150g zuckerfreie Zartbitterschokolade

Für die Cremeschicht:
150g Frischkäse
150g Magerquark
4 EL starker Espresso
etwas Sanapart bzw. Sahnesteif
1 EL Kakaopulver
etwa 100g Süßungsmittel deiner Wahl
z.B. verwende ich Pudererytrith mit Flüssigstevia (abschmecken evtl. etwas mehr oder weniger, je nach Süßunsgmittel wird etwas mehr benötigt, da weniger Süßkraft)

Für das Topping:
100g Vollmilch oder Zartbitterschokolade / Kuvertüre
optional zur Deko: Schokotröpfchen oder noch besser Kaffeebohnen


So gehts:

Die Vorgehensweise ist bei beiden Varianten gleich. Nimm einfach deine Auswahl an Zutaten.

Die Schokolade langsam im Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit eine hohe Springform oder besser einen Tortenring entweder einfetten oder mit einer Tortenfolie auskleiden.

2-3 EL der Schokolade beiseite stellen. Den Puffreis in die größere Menge Schokolade geben und gut umrühren. Gib so viel Puffreis hinein, dass die Schokolade sich auf allen Körnern verteilt aber nicht zu viel Schokolade übrig bleibt. Das Verhältnis sollte ausgeglichen sein.

Gib die Puffreismasse in die Tortenform und streiche sie als Boden glatt. Du kannst es auch ein paar Mal auf die Arbeitsplatte klopfen, dann setzt sich alles schön. Stelle die Form in den Kühlschrank.

Für die Creme mischt du den Quark, den Frischkäse, dein Süßungsmittel, den Kakao und den Espresso und rührst es zu einer glatten Masse. Zuletzt gibst du das Sahnesteif hinzu und rührst es gut ein. Falls du Mascarpone verwendest, kannst es ggf. auch weglassen. Die Creme sollte einfach recht standfest sein. Im Kühlschrank wird sie aber nochmal fester.

Abschmecken. Dann die Creme auf den Crispieboden geben und wieder glatt streichen. Achte darauf dass der Rand sauber bleibt, dann sind die Schichten nachher klarer sichtbar.

Zuletzt noch die Schokolade für das Topping im Wasserbad schmelzen und über die Torte gießen. Leicht über den Rand hinaus geben, so dass es in zarten Nasen hinunterläuft.

Kühl stellen und eventuell noch dekorieren. Lass es dir schmecken.

Kleiner Hinweis:

Ich habe diese Torte mehrfach gemacht und am Rezept herumprobiert. Auf den Bildern hier ist der Boden brüchiger bzw. krümeliger als er mit diesem Rezept sein wird. Ich hatte versucht ihn etwas weicher zu machen, was allerdings nicht so gut schmeckt und funktioniert. Deshalb bin ich wieder zur festeren Variante (wie hier beschrieben) zurückgekehrt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s