So schnell konnte ich gar nicht gucken, da Wasser die Rhabarbersaison wieder fast vorbei… das hätte mein Schatz kaum verkraftet ohne einmal einen leckeren Rhabarberkuchen. Also hab ich ihn los geschickt, im 3. Laden hat er dann Gott sei Dank noch welchen bekommen.

Das Rezept ist wirklich einfach. Du kannst alternativ statt Streuseln auch einfach eine leckere Baiserschicht oben drauf machen. Dazu schlägst du einfach zwei bis drei Eiweiße steif und rührst etwas Puderzucker und optional wenig Zitronensaft mitunter.

Du brauchst:

Für den Boden:

500g Mehl

250g Butter

125g Zucker

Optional Vanillezucker

Optional 1 Eigelb (ich habe eifrei gebacken)

Für die Obstschicht:

400g Rhabarber geschält

4EL Zucker

5EL Quark

40ml Schlagsahne

Etwas Vanillezucker

Für die Streusel:

Ich verarbeite hier den Rest des Mürbeteigs (vom Boden) und gebe noch etwa je 2-3 EL Zucker und Mehl dazu.

Falls von deinem Bodenteig nichts übrig bleibt, kannst du auch Zucker, Butter und Mehl zu gleichen Teilen (z.B. je 100 g) in der Küchenmaschine mischen und zu groben Streuseln verarbeiten.

So gehts:

Stelle zunächst den Mürbeteig her. Da zuvor rührst du die weiche Butter mit dem Zucker und fügst nach und nach das Mehl unter. Der Teig sollte glatt und gleichmäßig sein. Optional kannst du für die Bindung auch noch ein Eigelb verwenden. Danach formst du aus dem Teig eine Kugel, drückt sie etwas platt und wickelt sie in Frischhaltefolie.

Lege den Teig für mindestens zwei Stunden oder besser noch über Nacht in den Kühlschrank.

Schäle den Rhabarber und schneide ihn in Fingerbreite Stücke. Gib ihn in eine Schüssel und streue den Zucker darüber. Gut durchrühren und durchziehen lassen.

Heize den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vor und fette eine Springform. Meine war 24 cm im Durchmesser. Es gehen aber auch andere Größen.

Rolle den Teig etwa einen halben cm dick aus und Belege sowohl den Boden deiner Kuchenform, als auch die Ränder.

Verrühre in einem kleinen Schüsselchen den Quark und die Sahne und gib etwas Vanillezucker hinzu. Streiche die Quarkmasse dann auf den Mürbeteigboden.

Siebe den Rhabarber ab. der gewonnene Saft schmeckt übrigens super lecker als Schorle. Gib nun den gezuckerten Rhabarber ohne Saft auf die Quarkschicht und verteile die Stücke gleichmäßig.

Falls du Mürbeteig übrig hast kannst du diesen nun in die Schüssel deines Rührgeräts geben und noch etwas Zucker und Mehl hinzugeben, so dass trockene Streusel entstehen.

Falls der Teig nicht reißt stellst du einfach wie oben beschrieben Streusel her. Diese gibst du nun auf den Rhabarber und verteilst sie ebenfalls gleichmäßig.

Den Kuchen nun auf mittlerer Schiene etwa 40,45 min backen. Die Streusel sollten goldbraun sein.

Gut auskühlen lassen und aus der Form lösen. Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s