Hmmm cremige Schokolade zwischen zwei Keksen! Genial, die Hände werden nicht schmutzig, weil alles zwischen den Keksen bleibt und es gibt die unterschiedlichsten Techniken wie man sie essen kann. Ich liebe so etwas…

Ich glaube ich kann sie tatsächlich nicht auf normale Weise essen, sondern muss immer die Kekse trennen.

Ich wollte sie schon lange mal selbst machen, da ich so die Inhaltsstoffe regulieren kann. Ich nehme zum Beispiel Dinkelmehl statt Weizen und natürlich keine gehärteten Pflanzenfette. So hab ich beim Schlemmen ein besseres Gewissen.

  • Achtung! Nicht histaminarm aufgrund der Schokolade! Tipp: Du kannst die Füllung anpassen und z.B. Mandelmus und weiße Schokolade nehmen. Das geht auch!

Du brauchst:

Für die Kekse:

300g Dinkelmehl (Optional kannst du 50g des Mehls durch Hafermehl ersetzen)

200g Butter oder Margarine

100g Zucker

Prise Salz

etwas Vanillezucker oder Vanillearoma

Für die Füllung:

Je nach Faulheit und Geschmack: 250g Nussnougat-Frühstückscreme + 100 g Vollmilch oder Zartbitterschokolade.

Oder: 200g Mandelmus ungesüßt + 50g Nussnougatmasse + 100g Vollmilch oder Zartbitterschokolade.

So gehts:

Zunächst den Teig herstellen. Dazu die zimmerwarme Butter mit dem Zucker cremig rühren. Den Vanillezucker und das Salz hinzugeben und danach das Mehl mit einkneten. Gut durchkneten bis alles gleichmäßig und glatt ist. Falls der Teig zu feucht ist, noch etwas Mehl nachgeben. Ist er zu trocken einen Esslöffel Wasser hinzugeben.

Für noch besseres Aroma den Teig in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank legen und mindestens 2 Stunden kalt stellen. Ungeduldige lassen diesen Schritt aus. Allerdings bindet sich die Butter besser mit den anderen Zutaten und entwickelt ein schönes Aroma, wenn sie gekühlt wird.

Auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen. Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und gleich große Kreise ausstechen. Aufs Blech legen und 12 bis 15 Minuten goldbraun backen.

Auskühlen lassen.

Für die Füllung die Zutaten deiner Wahl (siehe die zwei Möglichkeiten in den Zutaten) durch leichtes Erwärmen verflüssigen. Ich stelle die Zutaten dazu in die Mikrowelle. Du kannst aber auch ein Wasserbad auf einem Topf machen. Die Schokolade bitte langsam und vorsichtig schmelzen. Die Creme bzw. das Nussmus hat je nach Hersteller eine unterschiedliche Konsistenz. Es muss nicht ganz heiß und flüssig sein, nur etwas besser rührbar. Wenn alle Zutaten vermengt sind kurz bei Raumtemperatur stehen lassen, dass es wieder etwas fester wird, aber noch geschmeidig bleibt. Dann in einen Spritzbeutel geben und häufchenweise auf die Hälfte der Kekse spritzen. Bitte auf die weniger schöne Seite spritzen. Dabei nicht die ganze Keksfläche ausfüllen, sondern noch etwas Platz zum Rand lassen. Einen zweiten (unbespritzten) Keks oben drauf drücken, so dass die Füllung gerade bis zum Rand gedrückt wird. Noch weiter ruhen lassen bis die Füllmasse ganz in ausgekühltem Zustand ist.

Lasst es euch schmecken!