Ich liebe Makronen in allen Geschmacksrichtungen. Dieses Rezept hier ist wohl das einfachste, unkomplizierteste und gehört ganz klar zu den Makronenklassikern.

Es ist auch sehr gut verträglich, da es weder Gluten, Lactose, noch viel Histamin enthält. Falls du wegen deiner Histaminintoleranz kein normales Hühnerei(weiß) verträgst, verwende einfach Wachteleiweiß. Man benötigt pro Hühnerei etwa 3 Wachteleier.

Du brauchst:

2 Eiweiß

100g Zucker (alternativ 140g Xylit oder Kokosblütenzucker)

100 g gemahlene Mandeln

1 Prise Salz

1 Prise Zimt

Ganze Mandeln zur Deko (geht auch ohne)

So gehts:

Backofen auf 160 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

Eiklar mit der Prise Salz zu sehr steifem, glänzendem Schnee schlagen, dabei den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Mandeln und Zimt auf den Eischnee geben und mit einem Löffel vorsichtig unterheben. Nicht zu lange rühren.

Mit Hilfe von 2 kleinen Löffeln Häufchen auf ein Backblech mit Backpapier setzen. Etwas stehen lassen, dass die Oberfläche leicht antrocknet – so behalten sie beim Backen besser ihre Form. Die ganzen Mandeln jeweils in die Mitte der Häufchen setzen. Im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten backen. Makronen auf ein Gitter zum Abkühlen setzen.